Genderfluid: Ein 12-jähriger Junge transgendert zum Mädchen und wieder zurück

„60 Minuten“ Australien hat gestern eine verstörende Reportage über einen Teenager, Patrick Mitchell, ins Netz gestellt. Als Patrick 12 Jahre alt war, diagnostizierten Ärzte „Gender Dysphoria“ bei ihm. Die überforderte, alleinerziehende Mutter gab ihm schließlich eigenmächtig (!) weibliche Hormone, da eine reguläre Behandlung legal nicht möglich gewesen wäre. Zwei Jahre später überlegte Patrick es sich anders. Jetzt ist er wieder ein männlicher Teenager – allerdings mit Brüsten und einer eher ungewöhnlichen Figur, da die zusätzlichen weiblichen Hormone sein Wachstum während der Pubertät beeinflussten.

Es ist erschreckend zu sehen, wie das toxische Transgender-Narrativ verzweifelte Mütter dazu treibt, an ihren Söhnen herumzuexperimentieren. Aber nach der Verstümmelungs-Reality-Doku „I Am Jazz“ und ähnlichen Formaten, ist diese Entwicklung alles andere als überraschend.

Die reguläre TV-Ausstrahlung am vergangenen Sonntag wurde aus unklaren Gründen „verschoben“. Wen es interessiert, sollte es sich gleich anschauen, bevor es auch auf Youtube depubliziert wird.

Advertisements

4 Gedanken zu “Genderfluid: Ein 12-jähriger Junge transgendert zum Mädchen und wieder zurück

    • Ja, vermutlich. Es wird zwar nicht explizit gesagt (Privatsphäre), aber das ist die übliche Folge, wenn man Pubertätsblocker und künstliche Östrogene nimmt. Und Sterilität ist ja nur ein Punkt. Sein Penis und seine Hoden werden sehr klein bleiben, was sein Sexualleben jenseits der Fortpflanzung negativ beeinflussen wird.

      Gefällt mir

  1. Und die Mutter redet sich noch ein, das ihr fahrlässiges Verhalten zum Wohle ihres Kindes war… durch die Hormontherapie ist das Leben ihres Sohns jetzt krass beeinträchtigt. Traurige Welt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s